Aktuelles

 


Mittwoch 21.04.2021

Klangschalen fürs Wohlbefinden

Bei der Übergabe der Klangschalen bedauerten alle Anwesenden die durch die Corona-Pandemie vor über einem Jahr leider verursachte, fehlende enge Zusammenarbeit und die fehlenden Kontakte zwischen dem Förderverein und dem Altenpflegeheim. Um so mehr freute sich Herbert Winkler den lange gehegten Wunsch von Petra Karrenführ erfüllen zu können, jetzt Klangschalen einsetzen zu können, denn nicht nur im Wellnessbereich, auch in der Altenpflege können diese zur Entspannung dienen und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen.
„Insbesondere in der Tagespflege, aber auch im stationären Bereich, können wir nun den Seniorinnen und Senioren mit Aromadüften und wohltuenden Klängen eine Zeit lang eine Atmosphäre anbieten, die gerade jetzt in dieser angespannten, durch viele Entbehrungen geprägte Pandemiezeit als eine wohltuende Abwechslung wahrgenommen werden kann“, sagte Petra bei der Übergabe.

 


Mittwoch 21.04.2021

Zentral-Apotheke spendet dem Förderverein 1.550.- Euro Corona-Maskengeld –
herzlichen Dank!

Gemäß der Coronavirus-Schutzmaskenverordnung konnten berechtigte Personen zunächst kostenlos drei FFP2-Masken abholen und erhielten dann über ihre Krankenkassen Bezugscheine, mit denen sie in der Apotheke zweimal sechs Masken erhielten, für die jeweils ein Eigenanteil von zwei Euro zu entrichten war. In der Zentralapotheke war schnell klar, dass dieses Geld, das sie frei verwenden durfte, wieder an die Öffentlichkeit zurückgegeben werden.

Und so konnte Frau Dr. Baltisberger die schöne Summe von 7.750.- Euro an die Vertreter von fünf Vereinen für ihr Engagement vor Ort verteilen.

Herbert Winkler bedankte sich im Namen des Förder-vereins herzlich bei Frau Dr. Baltisberger und ihrem Team für einen Scheck über 1.550.- Euro und versicherte, dass das Geld in guten Händen sei und für die Ziele des Vereins ausgegeben würde.


Mittwoch 11.11.2020

Neue Kamera

Gerne erfüllte die Vorstandschaft des Fördervereins des Altenpflegeheims die Bitte der Heimleitung, die in die Jahre gekommenen alte Kamera des Hauses durch eine neue zu ersetzen, um auch weiterhin in Wort und vor allem in schönen Bildern von den Aktivitäten des Hauses berichten zu können.
Gerlinde Hack und Kurt Schäfer übergaben die Kamera an Petra Karrenführ und Heinrich Dietmann.